Die Trendsportarten für 2019

Keine Lust auf Joggen, Schwimmen oder die Muckibude? Wie wäre es dann mit Stand-Up-Paddling oder Walking Football? Diese und einige weitere neue Trendsportarten 2019 haben wir für Sie zusammengetragen. Entdecken Sie jetzt für sich die neuen Disziplinen!

Bouldern – Klettern ohne Sicherung

Dieser Klettersport ist sowohl für Anfänger als auch erfahrene Kletterer geeignet. Das besondere an diesem Sport ist, dass man keine Sicherung durch Seile und keinen Kletterpartner benötigt. Sie klettern in einer maximalen Höhe von drei Metern über dem Boden, wobei die höchste Schrittlänge bei zwei Metern liegt. Als Untergrund verwendet man DIN-Matten oder auch Fallschutzplatten. Für den Outdoor-Bereich setzt man in der Regel neben den besagten Fallschutzplatten auch Sand oder Rindenmulch ein.

In dem nachfolgenden YouTube Video können Sie sich einen ersten Eindruck von dieser Sportart holen. Falls Ihr Interesse geweckt wurde, können Sie speziell in unserem Sportco Online-Shop Boulderwände und passendes Zubehör preiswert bestellen.

Stand-Up-Paddling – stehend auf dem Wasser fortbewegen

Diese Wassersportart sollten Sie im kommenden Sommer auf jeden Fall ausprobieren. Beim Stehpaddeln oder auch Stand Up Paddle Surfing genannt, bewegen Sie sich stehend auf einem Surfbrett mit einem Stechpaddel fort. Ursprünglich geht diese Sportart auf polynesische Fischer zurück, die sich mit ihren Kanus stehend vor Tahiti auf dem Meer fortbewegten. Heutzutage gibt es sogar Wettkämpfe, die nach den Disziplinen Stand Up Paddle Surfing und Distance Stand Up Paddling unterschiedenen werden.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie sich doch dieses Video an, und erfahren, wie das Stand-Up-Paddling funktioniert:

Plogging – Mehr als nur ein Laufsport

Dieser Sport ist der wohl nachhaltigste Trend in den letzten Jahren. Beim Plogging geht es neben der körperlichen Fitness vor allem darum, sein Wohngebiet, den Wald oder den Park von Müll zu befreien. In vielen Städten Deutschland bilden sich mittlerweile etliche Plogging-Gruppen, die die Stadt dabei unterstützen, das Stadtbild zu verbessern. Eine saubere Sache oder? Was Sie über diesen Trend noch wissen sollten, haben wir bereits in einem anderen Blogbeitrag beschrieben. Dort erfahren Sie unter anderem auch, woher der Trend kommt.

Und wer Plogger mal in Action sehen will, kann sich das nachfolgende YouTube Video dazu mal anschauen:

Home-Workout – Von zu Hause aus fit werden

Das man nicht unbedingt ins Fitnessstudio rennen muss, um fit zu bleiben, dürfte Ihnen sicher klar sein. Haben Sie schon mal daran gedacht, von zuhause aus zu trainieren? Heutzutage gibt es viele Online-Coachings und -programme sowie DVDs, die dafür konzipiert wurden, das Fitnesstraining in den gewohnten vier Wänden zu absolvieren. Meistens sind diese Produkte kostenlos oder zu mindestens preiswerter als eine Anmeldung im Fitnessstudio. Diese Art vom Training hat natürlich einige Vor- und Nachteile. Einer der größten Nachteile ist, dass kein Trainer vor Ort ist, der Sie bei Ihren Übungen unterstützt und gegebenenfalls in der Ausführung korrigieren könnte. Idealerweise sollten Anfänger ein Personal Coaching nutzen, bevor Sie von zu Hause aus alleine trainieren.

Wie ein Home-Workout aussehen könnte, erfahren Sie in diesem YouTube-Video:

Outdoor-Fitness – Raus in die Natur und Fit werden

Lieber frische Luft anstatt Schweißgeruch – das ist zumindest ist ein wesentlicher Vorteil von Outdoor-Fitness gegenüber dem Gym. In vielen Städten Deutschlands gibt es mittlerweile Outdoor-Fitness-Parks, -Bootcamps und -kurse. So können Sie zum Teil kostenlos trainieren oder kostenpflichtige Angebote mit Trainern wahrnehmen. Je nachdem welches Fitnesslevel Sie haben, bietet es sich an, auf einen Personaltrainer oder einen Kurs zurückzugreifen. Zumal macht es in der Gruppe sowieso mehr Spaß als alleine.

Wie ein solches Outdoor-Fitness-Programm aussehen kann, können Sie in diesem YouTube Video sehen:

Walking Football – Auch im hohen Alter flott am Ball

Schon mal was von Walking Football gehört? Dieser Trendsport ist eine leichte Abwandlung des normalen Fußballspiels. Anders als beim großen Bruder dürfen bei diesem Sport weder hohe Bälle gespielt noch gerannt werden. Die Sportart wird zumeist von Personen im Alter von 55 bis 79 Jahren gespielt. Somit ist der Trendsport eher was für die Senioren. Dabei richtet sich der Ballsport sowohl an Männer als auch an Frauen. Unserer Auffassung nach könnte man diese Idee aber auch in der Vereinsarbeit nutzen und beim Fußballtraining der Kleinsten schon einsetzen. Dies schult unter anderem das technische Verständnis des Fußballspiels der Kinder.

Wie der Sport gespielt wird, erfahren Sie in diesem YouTube Video:

Das waren die Trendsportarten 2018

In diesem Abschnitt finden Sie unsere Top-Trendsportarten aus 2018. Neben dem wohl witzigsten Sport Crunning haben sich noch Pole Fitness und einige weitere Sportarten dazu gesellt. Schauen Sie selbst!

Die Trendsportarten 2018 - Welche Sportarten Sie ausprobieren sollten!

Eine Sportart, die nicht weit verbreitet ist, kann durch Trendsetter sehr schnell zum Trendsport werden. Welche Sportarten Sie 2018 mal ausprobieren sollten, haben wir für Sie herausgesucht. Bei unserer Auflistung finden Sie sowohl anstrengende als auch lustig anzusehende Sporttrends wie zum Beispiel Pole Fitness, Slackline oder auch Crunning. 

Crunning – Crawling und Running

Die sehr amüsant wirkende Sportart ist eine Kombination aus den Disziplinen „Crawling“ (Krabbeln) und „Running“ (Rennen). Sie bewegen sich wie ein Tier auf allen Vieren fort. Der Sport kommt ursprünglich aus Australien und ist nicht nur was für Kinder. Ganz im Gegenteil, Crunning ist anstrengend und ein äußerst effektives Workout für den ganzen Körper. Darüber hinaus verbessern Sie laut Shaun McCarthy (Trend-Erfinder) Ihre Koordination und Ihren Gleichgewichtssinn. Hochwertige Laufschuhe, Handschuhe und einen Kopfschutz dürfen auf keinem Fall fehlen. 

Wie die Sportart in Action aussieht, können Sie hier sehen:

Radpolo – Mit dem Bike Polo spielen

Polo wird in der Regel auf Pferden gespielt. Beim Bikepolo wird das Pferd durch ein Fahrrad ausgetauscht. Ansonsten ist die Sportart an sich selbsterklärend. Dieser Sport ist aber nichts für Zartbesaitete. Beim Radpolo geht es heiß her – Stürze gehören zur Tagesordnung. Die Radsportart wird im traditionellen Spiel auf einem großen rechteckigen Rasenplatz gespielt. Dabei stehen sich 4er-Mannschaften gegenüber. Das Spiel dauert nur 30 Minuten, das in 7,5 Minuten dauernde Viertel unterteilt ist.

Für einen Vorgeschmack auf diese Trendsportart schauen Sie sich am besten dieses Video an:

Meerjungfrauenschwimmen – anstrengend und spaßig zugleich

Auch wenn man es nicht glauben kann, Meerjungfrauenschwimmen ist eine Sportart. Sich grazil durchs Schwimmbecken zu bewegen ist mit der Monoflosse gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Der gesamte Körper wird dabei trainiert und gefordert. Schwimmbäder und Tauchvereine, die diese Sportart anbieten, verleihen die Schwimmutensilien, falls Sie keine Monoflosse zur Hand haben. Für weitere Informationen bzw. Anmeldungen zum Meerjungfrauenschwimmen schauen Sie doch am besten bei der Münchener Meerjungfrauen Schwimmschule oder einer anderen Schwimmschule in Ihrer Nähe vorbei. Um einen ersten Eindruck von dieser Sportart zu bekommen, können Sie sich gleich dieses Video von der Münchener Meerjungfrauen Schwimmschule anschauen:

Slacklining – Mehr als nur Gleichgewicht halten

Haben Sie schon mal was von einer Slackline gehört? Das ist ein elastisches Band, das zwischen zwei Gegenständen – meist Bäumen oder Pfosten – gespannt wird. Auf der Slackline balancieren Sie und können akrobatische Einlagen verrichten. Fürs Slacklining benötigen Sie eine gute Balance, eine hohe Konzentration und eine gehörige Portion Koordination. Das Tolle am Slacken ist, dass Sie es im Sommer überall tun können. Im Herbst und Winter sollten Sie auf Turn- oder Sporthallen ausweichen. Im Sportco Online-Shop halten wir für Sie einige Produkte fürs Slacklining bereit. Entdecken Sie jetzt unseren Slackline-Shop!

Immersive Fitness – Workout vor der Videoleinwand

Keine Lust auf ein monotones Training im Fitnessstudio? Dann könnte „Immersive Fitness“ Ihre neue Trendsportart sein! Dank einer Videoleinwand können Sie zum Beispiel Radfahren im Schnee, Krafttraining im Weltraum und vieles mehr während des Workouts erleben. Möglich macht dies eine 360°-Projektion, wodurch Situps, Klimmzüge und einige weitere Trainingseinheiten zum Rundumerlebnis für die Sinne werden.

Wie das im Ganzen aussieht, können Sie sich in diesem Video anschauen:

Pole Fitness – Tanz und Akrobatik an der Stange

Wer an Pole Dance denkt, wird sicherlich in erster Linie an etwas anderes denken, als an Ausdauer, Kraft und Fitness. Doch Pole Fitness ist mehr als nur an der Stange zu tanzen. Beim Pole Dance trainiert man den gesamten Körper und verbindet Tanz und Akrobatik bei seinen Übungen. Die Sportart ist also eine Mischung aus verschiedenen Disziplinen wie zum Beispiel Pilates, Yoga und natürlich Dance Techniken. Dabei hilft der Sport ein besseres Körperbewusstsein zu erlangen, einen durchtrainierteren Körper zu bekommen und vor allem Freude am Sport zu entwickeln.

Haben Sie schon Lust bekommen, das auszuprobieren? Dann haben wir für Sie ein tolles YouTube Video, dass Ihnen den Sport näher bringt:

Aqua Zumba – pro Stunde um die 400 Kalorien verbrennen

Wer Zumba kennt, wird Aqua Zumba lieben! Auch wenn das Fitnesstraining im Wasser langsamer ist als an Land, heißt das nicht, dass Aqua Zumba nicht anstrengender als Zumba ist. Durch die Sportart verbrennen Sie um die 400 Kalorien pro Stunde. Erstaunlich oder? Außerdem ist die Bewegung im Wasser dank dem Wasserwiderstand gelenkschonender.

Probieren Sie doch mal Aqua-Zumba in Ihrer Nähe aus. Auch Sie werden es lieben!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Unser regelmäßig erscheinender Sportco Newsletter informiert Sie unkompliziert und direkt über aktuelle Angebote, Aktionen und Wissenswertes – kostenlos und jederzeit widerrufbar!